Bündnis Grundeinkommen regt gesellschaftliche Debatte an (MOZ.de)

Dirk Drabinski aus Seelow und Richard Rath aus Libbenichen gehören zu den Mitbegründern einer neuen Partei mit dem Namen „Bündnis Grundeinkommen“. Die Partei hat lediglich ein Ziel: Sie will das „bedingungslose Grundeinkommen für jedermann in Deutschland einführen. Um das zu verwirklichen, will die Partei in den Bundestag gewählt werden.

Neue Partei möchte sich für das bedingungslose Grundeinkommen einsetzen (stuggi.tv)

Nicht nur in Deutschland steht das Finanzkonzept des bedingungslosen Grundeinkommens zur Debatte. Seit diesem Jahr wird es in Finnland getestet, aber auch in Kanada, Brasilien oder Kenia findet es Anklang. Am 13. Januar hat sich im Hospitalhof das sogenannte „Bündnis Grundeinkommen“ gegründet. Eine Ein-Themen-Partei mit aktuell 26 Mitgliedern und großen Zielen.