„Eine Basis für freie Entscheidungen“ (Südkurier)

Am roten Tisch erläutern Jonas Vollmer und Thomas Hahn, warum sie für ein bedingungsloses Grundeinkommen sind und laden auf morgen zur Diskussion ein: Herr Vollmer, wie sind Sie dazu gekommen, sich für das bedingungslose Grundeinkommen einzusetzen? Jonas Vollmer: Ich habe mich schon eine Weile mit dem Thema beschäftigt. Ich war auf einem Vortrag in Singen weiterlesen…

35 Landeslisten für die Landtagswahl (Focus)

Innenministerium NRW: 35 Landeslisten für die Landtagswahl am 14. Mai eingereicht – Landeswahlausschuss entscheidet am 4. April über Zulassung Bis Montag, den 27. März 2017, 18.00 Uhr sind beim Landeswahlleiter fristgerecht 35 Landeslisten eingereicht worden. Seit Einführung der Zweitstimme und den damit verbundenen Landeslisten im Jahr 2010 sind 35 eingereichte Listen ein neuer Höchstwert.

Bundesparteitag wählt neuen Vorstand

Am vergangenen Wochenende fand in Berlin der Bundesparteitag des Bündnis Grundeinkommen (BGE ) statt. Es wurde ein neuer Vorstand gewählt mit folgender Zusammensetzung (auf dem Foto v.l.n.r.): Cosima Kern (stellvertretende Bundesvorsitzende), Susanne Wiest (Bundesvorsitzende), Dr. Frank Schröder (Schatzmeister), Verena Nedden (stellvertretende Schatzmeisterin)

Pressemitteilung: Neuer Vorstand beim Bündnis Grundeinkommen (BGE)

Bündnis Grundeinkommen (BGE) – die Grundeinkommenspartei – zur sofortigen Veröffentlichung  – München, den 28.03.2017 – Am vergangenen Wochenende fand in Berlin der Bundesparteitag des Bündnis Grundeinkommen (BGE ) statt. Es wurde ein neuer Vorstand gewählt mit folgender Zusammensetzung: Susanne Wiest, Bundesvorsitzende Cosima Kern, stellvertretende Bundesvorsitzende Dr. Frank Schröder, Schatzmeister Verena Nedden, stellvertretende Schatzmeisterin Der bisherige weiterlesen…

Das Leben ohne Arbeitszwang ist ihr einziges Ziel (Welt)

Von Ricarda Breyton | Stand: 24.03.2017 | Lesedauer: 5 Minuten   Das Bündnis Grundeinkommen hat gerade einmal 250 Mitglieder. Doch die Idee, die die neue Partei propagiert, hat namhafte Fürsprecher. Die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens ist das einzige Ziel der Partei. Diese Partei hat sich ihr Todesurteil selbst in die Satzung geschrieben. „Bei Erreichung des weiterlesen…

Bündnis Grundeinkommen regt gesellschaftliche Debatte an (MOZ.de)

Dirk Drabinski aus Seelow und Richard Rath aus Libbenichen gehören zu den Mitbegründern einer neuen Partei mit dem Namen „Bündnis Grundeinkommen“. Die Partei hat lediglich ein Ziel: Sie will das „bedingungslose Grundeinkommen für jedermann in Deutschland einführen. Um das zu verwirklichen, will die Partei in den Bundestag gewählt werden.